Galoppsport: swb-Derby-Trial am Sonntag

Reitsport-Nachrichten.eu

Sieben Starter im swb-Derby-Trial / Veranstaltungsbeginn um 13:30 Uhr

Am kommenden Sonntag besteht im swb-Derby-Trial auf der Galopprennbahn in der Bremer Vahr die letzte Qualifikationsmöglichkeit für das IDEE 146. Deutsche Derby. Sieben Pferde rücken in die Startmaschine ein, zwei bietet der im Derby bereits viermal als Trainer erfolgreiche Peter Schiergen auf. Sein Stalljockey Andrasch Starke hat sich für Hot Beat entschieden, der somit die Bürde des Favoriten trägt. Eine Außenseiterchance besitzt Le Tiger Still aus dem Stall von Pavel Vovcenko in Bremen-Mahndorf. „Es wird ein spannendes Rennen an einem tollen Renntag“, verspricht Rennvereinspräsidentin Tonya Rogge. Der letzte Sieger dieser Derbyvorprüfung, der später auch im wichtigsten deutschen Galopprennen triumphierte, war Belenus im Sommer 1999. In den vergangenen Jahren konnten sich jedoch einige in Bremen erfolgreiche Pferde mit Platzierungen in Hamburg auszeichnen und den Stellenwert des swb-Derby-Trials untermauern.

Acht Rennen werden beim Bremer Saisonhöhepunkt geboten, darunter eine Prüfung für den jüngsten Jahrgang zum Auftakt und ein gut besetztes Rennen über 1200 Meter. Von den insgesamt 52 Startern werden 12 in Bremen-Mahndorf trainiert. Beste Chancen auf einen Bremer Sieg hat nach Bestform Clever Man aus dem Vovcenko-Stall im erwähnten, unter dem Titel „swb Strom von hier-Preis“ gelaufenen Sprint. Der unter dem Motto „Familie und Kind“ stehende swb-Renntag beginnt um 13:30 Uhr, der letzte Start ist für 17:45 Uhr geplant. „Wir bedanken uns bei der swb für eine langjährige, treue und vertrauensvolle Partnerschaft, die bereits seit 1999 besteht“, so Tonya Rogge. Die Präsidentin des Bremer Rennvereins betont, dass das ohnehin gelobte Kinderprogramm diesmal noch umfangreicher als gewohnt ist.

Quelle: Marco Hoffmann
Foto: © Marc Rühl

Authors

Related posts

Top