25. Salut-Festival in Aachen – Spitzensport beim 25. Jubiläum

Salut-Festival in Aachen 2015

25 Jahre „Kleiner CHIO“ – Spitzensport beim Salut-Festival 2015

Toni Haßmann, Christian Ahlmann, Daniel Deußer oder Marcus Ehning: Die Reihe liest sich wie eine Anmeldeliste zum Rolex Grand Prix. Sie alle haben es an die Weltspitze des Reitsports geschafft und sie alle sind einmal beim Salut-Festival gestartet. Dieses Jahr wird das Nachwuchsturnier bereits zum 25. Mal auf dem traditionsreichen Gelände des CHIO Aachen ausgerichtet.Die besten Nachwuchsreiter Deutschlands sowie sieben ausländische Starter aus vier Nationen werden beim Salut-Festival – benannt nach dem Erfolgspferd „Salut“ von Turniergründer Willibert Mehlkopf – in vier Altersklassen an den Start gehen. 218 Sportler kämpfen mit 268 Pferden um den Titel der Waldhausen-Hallenchampions. Neben Spitzensport erwartet die Besucher auch ein spannendes Rahmenprogramm für die ganze Familie. „Der Weihnachtsmann wird uns wieder besuchen mit seinem berühmten Shetty-Gespann, Karli wird am Samstag für Stimmung sorgen und nicht zu vergessen das beliebte Hunderennen! Wir freuen uns über viele Vierbeiner – auch ohne Hufe“, sagt Frank Kemperman, Vorstandsvorsitzender des Aachen-Laurensberger Rennvereins e.V. und einer der drei Turnierleiter.

In den Kategorien Children (bis 14 Jahre, auf Großpferden), Ponyreiter (bis 16 Jahre), Junioren (bis 18 Jahre) und Junge Reiter (bis 21 Jahre) treten die Nachwuchssportler an. Das Preisgeld beträgt 40.000 Euro. „Das ist im Nachwuchsbereich einmalig und nur dank unserer Sponsoren möglich“, so Frank Kemperman. Mit dem Salut-Festival bieten die Organisatoren den Reitern ein professionelles Umfeld, das sie auf dem Weg ins Seniorenlager unterstützen soll. „Wir möchten die jungen Reiter gut auf ihren Sprung ins Seniorenlager vorbereiten und bieten ihnen Top-Bedingungen“, so Turniergründer Willibert Mehlkopf, der selbst zahlreiche Nationenpreise für Deutschland geritten ist. Die Erfolgsgeschichte hält an – und begann, als Willibert Mehlkopf das Jugendturnier ins Leben rief, weil es im Landesverband Nordrhein Westfalen damals noch keines gab. „Ich hätte niemals gedacht, dass es sich 25 Jahre hält – und sogar immer besser wird!“, sagt Willibert Mehlkopf stolz.

Auch den eigenen Nachwuchs kann Willibert Mehlkopf in diesem Jahr fördern: Sein Enkel, Alejandro Sanchez Mehlkopf, wird in der Klasse Children antreten. „Das Salut-Festival ist ein tolles Turnier. Es ist sehr aufregend, in der großen Albert-Vahle-Halle zu reiten. Aber es wird eine Umstellung für mich: In Spanien reitet man immer draußen!“, freut sich der 14-Jährige, der seit dem Sommer in Deutschland wohnt und im Aachener Stadtteil Burtscheid zur Schule geht.Toni Haßmann, international erfolgreich und dreifacher Derby-Sieger von Hamburg, gewann den Großen Preis beim ersten Salut-Festival 1991. Der Westfale kann sich noch gut an seine Zeit beim Salut-Festival erinnern. „Es war immer das Highlight zum Jahresabschluss und ein großer Kampf für alle Nachwuchsreiter, dort teilnehmen zu dürfen. Für mich war es immer etwas ganz Besonderes, in Aachen zu reiten!“

Das Salut-Festival Aachen 2015 beginnt am Donnerstag, 3. Dezember, und dauert bis zum Sonntag, 6. Dezember. Der Besuch des Turniers ist kostenlos, geparkt werden kann in unmittelbarer Hallennähe auf Areal A an der Albert-Servais-Allee – ebenfalls kostenlos. Gemeinsam mit NetAachen bieten die Organisatoren ein kostenloses WLAN in der gesamten Halle an. Alle Informationen zum Zeitplan und Programm gibt es unter www.salut-festival.de

Quelle: Chioaachen.de/ Melanie Pyschny
Foto: © Harald Krömer

Authors

Related posts

Top