Pferd International in München-Riem 2016

Jessica Werndl

Bei Jessica von Bredow-Werndl läuft‘s

München-Riem – Fünf Starts, viermal Gold: Für Jessica von Bredow-Werndl läuft’s bei Pferd International München rund. Die 30-jährige Dressurreiterin aus dem oberbayerischen Aubenhausen setzte sich nach zwei Siegen am Donnerstag auch am heutigen Freitag bestens in Szene. Mit Mut zu Höhepunkten steuerte sie gleich am Morgen in der Intermediaire I Dantes Peak durchs Viereck und kassierte verdient den Sieg. Ein paar Stunden später sattelte sie mit Unee BB ihr Weltcuppferd und auch ihn lenkte sie mit feiner Hand und deutlichem Vorsprung an die Spitze des Feldes.

Tollen Dressursport sahen die Zuschauer im Fünf-Sterne-Grand Prix am Nachmittag. Am Ende hatte hier die Frankfurter Berufsreiterin Dorothee Schneider mit der bewährten Hannoveraner Stute Showtime die Nase vorn, gefolgt von Spaniens Olympiareiterin Beatrix Ferrer-Salat auf Delgado. Den Bronzerang belegte die fünffache Olympiasiegerin Isabell Werth, die kurz entschlossen den zehnjährigen Westfalen Emilio vorgestellt hatte. Da ihre beiden Paradepferde Bella Rose und Don Johnson erkrankt sind, soll der schicke braune Wallach eventuell noch für die Olympischen Spiele in Rio vorbereitet werden.

Spannend ging es am Freitag auch im Springparcours zu. Im sportlichen Höhepunkt des Tages, dem Preis des Münchner Wochenanzeiger präsentiert vom Kaufring-München, der als zweite Qualifikation für den Großen Preis am Sonntag galt, gab es einen bayerischen Sieg. Die goldene Schleife schnappte sich hier der Münchner Rüdiger Renner, der Celano gesattelt hatte und mit diesem Sieg klar machte, dass er seinen 2. Platz vom Vorjahr im Großen Preis mindestens halten will.
Die Atmosphäre rund um den Springplatz und die NÜRNBERGER Dressur-Arena war bei hochsommerlichen Temperaturen bestens. „Das ist ja wie im Hyde Park“, freute sich Jacqueline Schmieder, Vorsitzende der Landeskommission Bayern, angesichts der zahlreichen interessierten Zuschauer, die es sich rund um den Abreiteplatz mit Picknickdecken gemütlich gemacht hatten. Ein buntes Schauprogramm, eine eigene Show für rund 1500 Schulkinder, die am Freitag auf Einladung des Veranstalters nach Riem gekommen waren, die Europameisterschaften in der Arbeitsreitweise Working Equitation und die riesige Messe mit über 200 Ausstellern hatten ihr Übriges getan, um für Spaß und Unterhaltung zu sorgen.

Quelle: Martina Scheibenpflug
Foto: © CMS-MEDIEN.EU

Authors

Related posts

Top