Erster Drei-Sterne-Sieg für Cassandra Orschel

Fehmarn Pferdefestival Reitsport-Nachrichten.eu

Jungtalent gewinnt Großen Preis auf Fehmarn

(Fehmarn) Irgendwann kullerten die Freudentränen bei der Siegerin. Cassandra Orschel, die dort lebt wo sie trainiert – in Lentföhrden – gewann den Großen Preis des Kaufhauses Stolz mit dem 14 Jahre alten Oldenburger Herzblatt. Es war der erste Sieg für die 21-jährige Henstedt-Ulzburgerin in einem Großen Preis auf Drei-Sterne-Niveau. In 35,85 Sekunden und ohne Fehler erledigte das Dream-Team die Aufgabe im Stechen, das insgesamt nur fünf von 33 Startern erreichten.

Und spätestens, als die 21-jährige von ihrem Herzblatt redete, kullerten die Tränen. „Ich habe ihn schon so lange und als wir ihn bekamen, hätten wir nie gedacht, dass wir beide mal so viel erreichen könnten…“  Herzblatt stammt vom berühmten englischen Vollblüter Heraldik xx ab und hat seine Reiterin auch hocherfolgreich durch die Junioren- und Junge Reiter Tour getragen und hat einen festen Platz im Herzen seiner Besitzerin. Trainiert werden beide von Andre Schröder, dem die junge Amazone ausdrücklich dankte. Cassandra Orschel kann für den Erfolg außerdem 2.500 Euro Preisgeld kassieren. Die junge Reiterin ist mit ihrem Oldenburger auch für die Longlist der Europameisterschaften der Jungen Reiter nominiert worden.

Zweiter wurde der in Lübeck lebende Ire Eoin Ryan mit Tuja. Diese beiden konnten bereits den Großen Preis bei Bad Segeberg Jumping International für sich entscheiden. Rang drei ging an Philipp Schulze (Bokel) und die neun Jahre alte Holsteiner Schimmelstute Vienetta. Dicht gesäumt war der Martin Stolz Platz mit Zuschauern beim sportlichen Top-Ereignis des letzten Turniertages beim Fehmarn-Pferde-Festival. Pferdesportfans und Feriengäste nutzten zu tausenden das schöne Wetter für den Turnierbesuch. Unter den Teilnehmern im Stechen fand sich in diesem Jahr kein einziger Reiter aus Fehmarn. Jörgen Köhlbrandt war mit Caspar der bestplatzierte „Insulaner“ auf Rang 14.  Gleich dahinter folgte Hans-Thorben Rüder mit El Bond, der regelmäßig beim „Heimturnier“ antritt und dafür aus dem westfälischen Greven anreist.

Zuvor konnten Schleswig-Holsteins Jungtalente gleich reihenweise beeindrucken: Die Sichtung zu den Deutschen Junioren-Meisterschaften Springen entschied Philipp Battermann (Schülp) für sich. Er ist der Neffe des Nationenpreisreiters Thomas Voß aus Schülp. Philipp gehörte auch zur erfolgreichen Mannschaft „Pferd & Sport“, die beim Fehmarn-Pferde-Festival den Jugend-Team-Cup, das Mannschaftsspringen der Junioren und Jungen Reiter für sich entschied. Dafür war allerdings ein Stechen gegen das Kaufhaus-Stolz-Team erforderlich. Die Hauptentscheidung in Sachen Dressur fiel zuvor in der Volksbank Reithalle auf Fehmarn. Sven Dapper aus Börnsen gewann mit Romario die Intermediaire I-Kür vor  Daniela Bruch (Padenstedt) auf Noble Dancer JE und  Eva-Maria Junkelmann aus Helmstedt auf Carl der GroßeJ.

Nach vier Turniertagen zog der Vorsitzende des Fehmarnschen RRV, Hinrich Köhlbrandt, ein rundherum positives Fazit. „Ich denke mit unserem Ansatz, immer auch mal etwas Besonders zu machen wie etwa den Reit-Biathlon, sind wir doch richtig dabei. Das merkt man auch an der Reaktion der Besucher,“ so Köhlbrandt. Zu den Besonderheiten zählt auch das Tauziehen der Vereine, Verbände und Firmen auf dem Turnierplatz, das offenkundig Zuschauern und Beteiligten gleichermaßen Spaß machte und auch ungeahnten Ehrgeiz weckte. Besonders ist auch das einst als Jack-Russel-Rennen bekannt gewordene Hunderennen nach dem Großen Preis. Wobei rennen relativ ist – manche Athleten verlassen auch einfach mal die Bahn, um die tierisch interessanten Mitbewerber kennen zu lernen oder lassen es einfach gemächlich angehen. Über die Siegerin des Rennens 2014 weiß man, dass sie Lucy heißt und ziemlich fix ist.

Im Vergleich zum Vorjahr, als Regen und Sturm sogar einen Tag Turnierpause auf dem großen Grasplatz beim Pferde-Festival erzwangen, lief das Turnier 2014 fast wie von selbst. Tatsächlich sind es jedoch rund 120 fleißige Vereinsmitglieder im Hintergrund und das zehnköpfige Leitungsteam, die zusammen reibungslose Abläufe auf drei Prüfungsplätzen erst möglich machen. Das Fehmarn-Pferde-Festival 2015 fassen die Veranstalter gleich nach dem Aufräumen ab Mittwoch ins Auge. Es wird wieder ein Juniwochenende werden, das steht jetzt schon fest…..

Ergebnisübersicht Fehmarn-Pferde-Festival

35 Springprfg. Kl. S***, Großer Preis des Kaufhauses Stolz
1. Cassandra Orschel (Henstedt-Ulzburg) auf Herzblatt 25 *0.00 / 35.85, 2. Eoin Ryan (Krummesse) auf Tuja 6 *0.00 / 36.46, 3. Philipp Schulze (Bokel) auf Vienetta 6 *0.00 / 38.10, 4. Oskar Murawski (Schneverdingen) auf Lennox 270 *4.00 / 38.23, 5. James William Passy (Kuhstedt) auf Yirrkala Cortina *8.00 / 40.77, 6. Ennio Schiltz (Holm) auf Quite Right 3 0.25 / 83.93

9 Dressurprfg. Kl. S**, Intermediaire I – Kür – Preis der Fa. Hansen, Mien Bäcker
1. Sven Dapper (Börnsen) auf Romario 57 44.83, 2. Daniela Bruch (Padenstedt) auf Noble Dancer JE 42.88, 3. Eva-Maria Junkelmann Dr. (Helmstorf) auf Carl der GroßeJ 42.41, 4. Daniela Bruch (Padenstedt) auf Rio Bonito 2 41.38, 5. Kaja Deichen (Nordwalde/RFV Greven e.V./GER) auf Johnny Cash 4 40.65, 6. Ulrike Hatzl (Schönwalde) auf Florentine 84 40.21

31 Springprfg. Kl. S* m.St., Finale Mittlere Tour , nur für Reiter, Preis der Volksbank Ostholstein Nord-Plön eG
1. Inga Czwalina (Klausdorf a.Fehmarn) auf Cuba Libre 43 *0.00 / 38.89, 2. Janin Stechow (Neuendorf) auf Adycate *0.00 / 39.49, 3. Hans-Thorben Rüder (Greven) auf Lady Louise 2 *0.00 / 39.85, 4. Takashi Haase Shibayama (Mözen) auf Let’s Go 108 *0.00 / 41.96, 5. Mike Patrick Leichle (Schnarup-Thumby) auf Elmegaardens Artos *0.00 / 42.04, 6. Cassandra Orschel (Henstedt-Ulzburg) auf Coco del Pierre *0.00 / 42.58

32 Springprfg. Kl. S* m.St. für Jun/JR LK 1-3, zugl. Sichtung DJM Junioren, Förderpreis des Holsteiner Verbandes
1. Philipp Battermann (Schülp) auf Wicona 5 *0.00 / 38.10, 2. Sven Gero Hünicke (Fehmarn) auf Sunshine Brown *0.00 / 38.91, 3. Bastian Müller (Westerrönfeld) auf Clark 14 *0.00 / 39.24, 4. Teike Carstensen (Sollwitt) auf Chippendale 11 *0.00 / 39.27, 5. Sören Nissen (Sörup) auf Landstreicher 36 *4.00 / 40.62, 6. Jesse Luther (Wittmoldt) auf Clearwater 8 4.00 / 65.48

38 Stilspringprfg. Kl. M* m.St., Finale Schl.-Holst. Nachwuchs – Preis des team baucenter HZF Fehmarn
1. Linn Hamann (Ammersbek) auf Cavita 2 *(9.00) 0.00 / 34.83, 2. Hannes Ahlmann (Reher) auf Cassidy 25 *(8.70) 0.00 / 34.8, 3. Beeke Carstensen (Sollwitt) auf Venetzia *(8.80) 0.00 / 35.03, 4. Julia Bruhn (Leck) auf Chakira B *(8.40) 0.00 / 36.40, 5. Marieke Reimers (Mehlbek/RuFV Nutteln u.U. eV/GER) auf Tallinn 2 *(8.60) 0.00 / 38.93, 6. Jendrik Oldekop (Schönwalde) auf Celebration 39 *(8.30) 4.00 / 38.96

39 Springprfg. Kl. M*, Wertung Jugend-Team-Cup SH
1. Team Pferd+Sport – Su MA: 0.00/37.74
2. Kaufhaus Stolz – Su MA: 0.00/37.90
3. Team Knutzen – Su MA: 0.75/206.58
4. Kuschel-Team – Su MA: 4.00/202.40
5. Team Salvana – Su MA: 8.25/210.93
6. TT Team – Su MA: 12.00/194.12

43 Dressur WB Kl. E, Aufgabe E5/2 zu zweit, Preis der Fa. Dührkop, Burg
1. Enna Joswig (Fehmarn) auf Gido 8.50, 2. Hannah Muchow (Grömitz) auf Malfoy Ut Deuten 8.30, 3. Greta Luise Mildenstein (Fehmarn) auf Finch Hatton 7.60, 4. Anna Braunert (Oldenburg) auf Uccella B 7.50, 4. Mathies Rüder (Fehmarn)  auf Kaspar 7.50, 6. Claire Castagnet (Fehmarn) auf Brave Heart 8 7.30

44 Stilspring WB Kl. E, Preis der Fa. Plog, Lensahn
1. Claire Castagnet (Fehmarn) auf Brave Heart 8 8.00, 2. Ida Navers (Fehmarn) auf Chadwick 6 7.90, 3. Mathies Rüder (Fehmarn) auf Kaspar 7.80, 4. Carlotta Specht (Fehmarn) auf Edward 39 7.70, 4. Anika Diercksen (Pönitz) auf Spring Lilly 2 7.70, 6. Nina Maria Falkenhayn (Krummesse) auf Lex Caterhan 7.60, 6. Janies Schaumann (Fehmarn) auf Wiola 7.60

45 Siegerehrung Kombinierter WB Kl. E, Preis des Autohauses Herzog, Neustadt
1. Claire Castagnet (Fehmarn) auf Brave Heart 8 15.30, 1. Mathies Rüder (Fehmarn) auf Kaspar 15.30, 3. Hannah Muchow (Grömitz) auf Malfoy Ut Deuten 14.70, 4. Greta Luise Mildenstein (Fehmarn) auf Finch Hatton 14.60, 5. Mia Joela Detlefsen (Havekost) auf Panchotrois 14.50, 5. Anika Diercksen (Pönitz) auf Spring Lilly 2 14.50

46 Dressurrreiter WB, Sonderaufgabe lt. Teilnehmeranweisung
1. Mona Matzdorf (Lübeck) auf Luna 1588 7.80, 2. Henna Grüllich (Roge) auf Gauner 7.60, 3. Leona Enseleit (Fehmarn) auf Emma Peel 26 7.40, 4. Anna Störtenbecker (Fehmarn) auf Royal Grandeur 7.30, 5. Emily Wiens (Fehmarn) auf Kalinka 148 7.20, 6. Isabel Peters (Fehmarn) auf Pünktchen 7.00

47 Springreiter WB
1. Henna Grüllich (Roge) auf Gauner 7.60, 2. Lena Bielfeldt (Altenkrempe) auf My Fair Lady 61 7.30, 3. Freya Sophie Langhans (Gut Behlendorf) auf Saphir 7.20, 4. Emily Wiens (Fehmarn) auf Kalinka 148 7.00, 5. Skadi Burchardt (Oldenburg) auf Yipsi 6.90, 6. Anna-Celine Cornelius (Wuppertal//GER) auf Perina 26 6.80, 6. Jolina Sawallisch (Fehmarn) auf Toffy 7 6.80

Quelle: comtainment
Foto: (c) Stefan Lafrentz

Authors

Related posts

Top