For Romance stellt beide Siegerfohlen

Reitsport-Nachrichten.eu

Qualifikation für das Deutsche Fohlenchampionat im Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen

Peter Baade aus Bad Zwischenahn, u.a. Züchter des gekörten und bis Grand Prix-erfolgreichen Blue Hors Rush Hour (v. Rubin Royal OLD), stellte das Siegerhengstfohlen bei der Qualifikation für das Deutsche Fohlenchampionat im Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen. Der von For Romance-Dormello abstammende kleine Strahlemann überzeugte die drei Züchterrichter Wilhelm Weerda, Heinrich Plaas-Beisemann und Antonius Schulze-Averdiek restlos und erhielt für seinen Typ, sein Bewegungsvermögen und seinen Gesamteindruck  Bewertungen bis zur Maximalnote 10,0. Auf Platz zwei rangierte ein Jüngling aus dem ersten Jahrgang des Oldenburger Siegerhengstes, HLP-Siegers und bereits in Reitpferdeprüfungen siegreichen Follow Me, den Manfred Rüter aus Dorsten gezogen hat. Den dritten Rang erreichte abermals ein Sohn des zweifachen Oldenburger Siegerhengstes For Romance, der im Züchterstall von Heinrich Kayser in Markhausen das Licht der Welt erblickte.

Die drei erstplatzierten Hengstfohlen wurden, da von im Dressurpferde Leistungszentrum Lodbergen stationierten Hengsten abstammend, noch mit den Siegerschärpen im Lodbergener Fohlenchampionat geehrt. Bei den Stutfohlen hatte eine von Johann Martens, Uplengen, gezogene Tochter des Bon Bravour ihre kleine Nase vorn. Rang zwei und den Titel der Lodbergener Championess sicherte sich ein Stutfohlen von For Romance, das Hermann Hölscher, Gehrde, aus einer Mutter von Argentinus gezogen hat. Der Bronzerang ging an eine Tochter des Fürst Romancier von Züchter Dieter Schmidt aus Hude.

Mit Silber in der Lodbergener Wertung wurde ein Stutfohlen von Dante Weltino OLD-Donnerschwee von Züchterin Sabine Steinkuhl, Menden, ausgezeichnet. Insgesamt konnten 16 Hengst- und zehn Stutfohlen, davon elf Nachkommen von Lodbergener Hengsten, die begehrten Tickets für das Deutsche Fohlenchampionat ergattern, das Mitte Juli wieder in Lienen ansteht. „Die Qualität der aufgetriebenen Fohlen war bemerkenswert. Sicherlich werden die Nachkommen unserer Hengste bei der Entscheidung in Lienen ein gehöriges Wörtchen mitreden können“, freute sich Lodbergen Geschäftsführer Urs Schweizer nicht nur über eine rege Beteiligung seitens der Züchter, sondern auch ein überaus qualitätsvolles Lot. Bereits beim  Brenntermin des Oldenburger Verbandes brillierte die Nachzucht der Lodbergener Hengste auf ganzer Linie. Von den 15 Auktionszulassungen, die die Bewertungskommission um die stellvertretende Zuchtleiterin Katrin Burger und die Körkommissarin Dr. Evelin Schlotmann aussprach, entfielen acht auf Nachkommen des Dante Weltino OLD, drei auf Nachkommen des Follow Me und ebenfalls drei auf Nachkommen des For Romance. Aus der Zucht von Marian van Mensch-Goekoop, Drouwenerven/NED, stammt das Siegerfohlen der Nachzuchtschau des Follow Me. Weitere Infos unter www.dressurleistungszentrum.de

Quelle: Equitaris
Foto: (c)  Michael Brandel

Authors

Related posts

Top