Bayerische Meisterschaften 2014 in München Riem

Reitsport-Nachrichten.eu

Riem ruft Reiter zur Titelverteidigung

München-Riem – Auch in diesem Jahr werden auf der Olympia-Reitanlage München-Riem wieder die bayerischen Meister in Dressur und Springen gekürt. Vom 11. bis 13. Juli kämpfen da Aktive im Spring- und Dressursattel um Gold, Silber und Bronze. Alle Altersklassen, also Ponyreiter, Junioren, Junge Reiter und Reiter stellen sich der Konkurrenz. Auch die Reiter mit Handicap werden mit von der Partie sein, erstmals stellen sie sich nicht nur im Dressurviereck, sondern auch in der Disziplin Springen den Richtern. Fast alles, was in Bayern Rang und Namen hat, wird an diesen drei Tagen an den Start gehen. Die NÜRNBERGER Dressur-Arena wartet wieder mit gepflegten Böden auf und bietet eine eigene kleine Zeltstadt. Auch der Hufeisenplatz mit seinem olympischen Flair ist bereits top in Schuss. Schon um acht Uhr stehen am Freitag Morgen die ersten Prüfungen an, in einem Zeitspringen der Kl. S* fällt der Startschuss. Immerhin 55 Teilnehmer haben sich für diese Prüfung angemeldet. Und wenn dann am Sonntag Nachmittag um ca. 16 Uhr fest steht, wer in diesem Jahr aufs Treppchen steigen darf, dann geht traditionell auf dem Springplatz vor großer Kulisse die Meisterehrung über die Bühne. Im Rahmen der Bayerischen Meisterschaften findet auch wieder ein Vierkampf-Wettbewerb statt, zu dem neben Startern aus Bayern Gäste aus Baden-Württemberg, Österreich und der Schweiz eingeladen worden sind. Am Samstag stehen die Disziplinen Schwimmen und Laufen auf dem Plan, am Sonntag geht es für die Teilnehmer dann zur Dressur und zum Springen. Das Springen findet – aufgrund der abwesenden Voltigierer – erstmals in der Olympia-Reithalle statt, die Dressurwettbewerbe werden auf einem der Riemer Außenplätze ausgetragen.

Quelle: Martina Scheibenpflug
Foto: (c) CMS-MEDIEN/ M.Czok

Authors

Related posts

Top