728 x 90

München: Hubertus Schmidt glänzt

München: Hubertus Schmidt glänzt

Hubertus Schmidt glänzt mit Nachwuchs – Felix Haßmann führt München-Siege fort

München – Der Turnierfreitag der MUNICH INDOORS startete gleich mit einer spannenden Entscheidung im zweiten Grand Prix der internationalen Vier-Sterne-Dressurtour. Im Preis der Liselott und Klaus Rheinberger Stiftung wurde gleichzeitig die letzte Teilwertung der diesjährigen MEGGLE Champion of Honour entschieden. Ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten sich am frühen Morgen Hubertus Schmidt (Borchen) und Benjamin Werndl (Tuntenhausen). Mit dem Wimpernschlag von 0,022 Prozent setzte sich Schmidt im Sattel des westfälischen Hengstes Escolar durch und verwies Werndl mit Famoso OLD auf Platz zwei. Beide Pferde sind erst neunjährig und knackten die 75-Prozent-Marke, eine beachtliche und zukunftsweisende Leistung. „Das war der erste lange Grand Prix und gleich international, das hat er grandios gemacht“, schwärmte Schmidt von seinem Escolar. Bereits am Donnerstag hatte der 59-Jährige mit dem ein Jahr jüngeren Vollbruder zu Escolar den Grand Prix gewonnen: „Das war erst der zweite Grand Prix für Escorial und der erste internationale. Auch das war eine tolle Runde und ich bin super zufrieden mit diesen beiden jungen Hengsten“, so der Reitmeister. Benjamin Werndl strahlte ebenso: „Das große Ziel ist, mit diesem Pferd im internationalen Grand Prix Sport anzukommen, das ist mir heute ein stückweit gelungen und ich freue mich sehr auf die Zukunft mit ihm.“ Platz drei ging in dieser Prüfung an Ulrike Prunthaller mit Bartlgut’s Duccio.

Die internationale Springreiterriege startete anschließend im Eröffnungsspringen, dem Preis von Bayerns Pferde Zucht+Sport, in die MUNICH INDOORS. Das gewann Felix Haßmann (Lienen) im Sattel von Balance und knüpft somit nahtlos an die MUNICH INDOORS 2017 an: „Letztes Jahr hörte das Turnier gut auf, mit dem Sieg im Großen Preis, dieses Jahr geht es schon gut los“, freute sich der 32-Jährige. „Balance ist sehr grundschnell und erfahren, ihr kam der Parcours sehr entgegen. Meine Pferde sind alle gut drauf und ich freu mich auf das weitere Wochenende in der Olympiahalle.“ Zweiter im Eröffnungsspringen wurde der Schweizer Walter Gabathuler mit Chagrannus, gefolgt von seinem Landsmann Paul Estermann mit Fleur Fomia.

Der Turniersamstag der MUNICH INDOORS startet mit der SPOOKS Amateur-Trophy in den Tag. Anschließend treffen sich die Nachwuchspferde zur zweiten Qualifikation im Equiline Youngster Cup, bevor es im IDEE KAFFEE Preis zur Entscheidung kommt. Das Championat von München liefert dann die Qualifikation zur Wertungsprüfung in der DKB-Riders Tour am Sonntag. Der Samstagabend startet mit der glanzvollen Gala-Show unter dem Titel „Nacht der WM-Stars“, in der die bayerischen Weltmeister Simone Blum und Jessica von Bredow-Werndl noch einmal ausgiebig gefeiert werden. Mit der MEGGLE Grand Prix Kür und dem MUNICH INDOORS Gold Cup schließen zwei sportliche Hochkaräter den Abend.

Tickets für die MUNICH INDOORS sind noch an der Tageskasse der Olympiahalle erhältlich.

Quelle: Kirsten Maier
Foto: © Sportfoto Stefan Lafrentz

Michael Czok
ADMINISTRATOR
PROFILE

Weitere Nachrichten