728 x 90

Salzburg: Sieg für Tobias Meyer

Salzburg: Sieg für Tobias Meyer

ALPENSPAN BIG TOUR OPENING
4-Sterne Eröffnungssieg für Tobias Meyer (GER), Dieter Köfler (K) bester Österreicher

91 Paare hatten sich in die Startliste vom 1,45 m hohen AlpenSpan Big Tour Opening der 13. Amadeus Horse Indoors eingetragen und dementsprechend heiß umkämpft waren die Platzierungsränge der mit 5000 Euro dotierten Springprüfung.
30 fehlerfreie Runden konnten die Zuschauer vom diesjährigen Pferde- und Hundefest in der Salzburgarena beklatschen. Die schnellste Runde schaffte Tobias Meyer (GER) auf dem elfjährigen Hannoveraner Coeur de Lion (Carenzo x Sao Paulo). Er kürte sich in 60,13 Sekunden zum ersten 4-Sterne-Sieger der 13. Amadeus Horse Indoors. „Vielen Dank erstmal an die Sponsoren. Ich freue mich riesig über diesen Sieg, hoffe aber natürlich in den nächsten Tagen nochmal hier stehen zu dürfen“, fasste Tobias Meyer im Siegerinterview seine Pläne für die nächsten Tage zusammen.

Das Podest im AlpenSpan-Eröffnungsspringen war fest in deutscher Hand, denn auf Rang zwei und drei standen Felix Haßmann (Balance/0/60,64) und Denis Nielsen (Traquadriga/0/62,34). Für das beste rot-weiß-rote Ergebnis sorgte der amtierende Österreichische Staatsmeister und AlpenSpan-Reiter Dieter Köfler (K). Er sprang mit seinem Top-Pferd Askaban (Armitage x Renville) in 62,83 Sekunden auf Platz fünf.

Unter den 23 Platzierten waren mit dem Steirer Alfred Greimel (8./ChablisPremier/63,96), dem Tiroler Christoph Obernauer (11./Clooney/64,61), dem Oberösterreicher Stefan Eder (13./Cobra/65,14), dem Oberösterreicher Matthias Raisch (22./Coleur Blue/67,48) und der Oberösterreicherin Romana Hartl (23./Cuitero/67,90) noch weitere fünf Österreicher zu finden.

AlpenSpan Vertriebschef Wolfgang Pirker war selbstverständlich persönlich bei der Siegerehrung dabei, um seinem Sieger und den Platzierten zu gratulieren. “Wir sind stolz, dass wir hier bei den Amadeus Horse Indoors dabei sein dürfen. Diese Siegerehrung ist eine ganz spezielle Freude für mich, denn mit Dieter Köfler ist heute auch ein AlpenSpan Reiter dabei! Ich freue mich auf die nächsten Tage, auf tollen Sport und auf viele nette Gespräche bei uns am Messestand“, strahlte „Mr. AlpenSpan“ bei der Siegerehrung und versprach an dieser Stelle gleich langfristige Unterstützung. “Sieben Jahre sind wir sicher noch dabei – bis zum 20 Jahr Jubiläum natürlich!“

Vorschau Programmhighlights Freitag, 07.12.2018

11:00 – CSIU25 EY Cup 2. Qualifikation 1,50 m
13:00 – CSI4* Energie AG Challenge 1,45 m
15:00 – CVI-W FEI World Cup Vaulting 1. Teilbewerb
17:00 – CSI4* Nürnberger Versicherung Masters 1,50 m, 1. Qualifikation Sportland Salzburg Grand Prix powered by MUKI
19:00 – Warsteiner Driving Challenge
19:30 – Conares Showtime
21:00 – JAF High Fly Tour – Kostümiertes Mächtigkeitsspringen

11 ALPENSPAN BIG TOUR OPENING presented by Johann Pabst Holzindustrie GmbH Int. jumping competition against the clock (1.45 m)

1. Coeur de Lion – Tobias Meyer (GER) 0 penalties 60.13 sec
2. Balance – Felix Haßmann (GER) 0 penalties 60.64 sec
3. Taquadriga – Denis Nielsen (GER) 0 penalties 62.34 sec
4. Chagrannus – Walter Gabathuler (SUI) 0 penalties 62.71 sec
5. Askaban – Dieter Köfler (AUT/K) 0 penalties 62.83 sec
6. Chopin des Hayettes – Emeric George (FRA) 0 penalties 63.15 sec
7. Luce Luce – Simone Coata (ITA) 0 penalties 63.82 sec
8. Chablis Premier – Alfred Greimel (AUT/St) 0 penalties 63.96 sec
9. Carino B – Melanie Freimüller (SUI) 0 penalties 64.42 sec
10. Dazermie – Emil Hallundbaek (DEN) 0 penalties 64.51 sec
11. Clooney – Christoph Obernauer (AUT/T) 0 penalties 64.61 sec
12. Crandessa – Luca Coata (ITA) 0 penalties 65.11 sec
13. Cobra – Stefan Eder (AUT/OÖ) 0 penalties 65.14 sec
14. Cheston de la Pomme d’Or Z – Ömer Karaevli (TUR) 0 penalties 65.22 sec
15. Edgar – Wolfgang Puschak (GER) 0 penalties 65.54 sec
16. Olivia – Elisabeth Meyer (GER) 0 penalties 65.99 sec
17. Quintero – John Whitaker (GBR) 0 penalties 66.23 sec
18. Cesserias Crack – Adrian Schmid (SUI) 0 penalties 66.25 sec
19. Balguero – Anna Kellnerova (CZE) 0 penalties 67.04 sec
20. Madinah – John Whitaker (GBR) 0 penalties 67.11 sec
21. Cannavaro – Patrick van der Schans (NED) 0 penalties 67.12 sec
22. Coleur Blue – Matthias Raisch (AUT/OÖ) 0 penalties 67.48 sec
23. Cuitero – Romana Hartl (AUT/OÖ) 0 penalties 67.90 sec

Quelle: Ruth Büchlmann
Foto: © Michael Graf

Michael Czok
ADMINISTRATOR
PROFILE

Weitere Nachrichten

Reitsport-Nachrichten

Die Redaktion

Veranstaltungen

Informationen