728 x 90

Rostock: Jörne Sprehe in Topform

Rostock: Jörne Sprehe in Topform

DKB Pferdewoche Rostock: Jörne Sprehe in Topform

„Chepetta hat immer die Latten im Visier!“ Jörne Sprehe ist stolz auf ihre zehnjährige Partnerin. Mit Chepetta hat die Profireiterin das Hauptspringen am Eröffnungstag bei der DKB Pferdewoche, den Preis der Maler GmbH Voigt, gewonnen. „Sie ist sehr vorsichtig und unheimlich schnell geworden.“ Seit zwei Jahren sitzt Jörne Sprehe im Sattel der Siegerin, inzwischen sind sie ein perfekt eingespieltes Team. „Man muss sie immer schön nach vorne im Fluss reiten, dann passt das für sie.“ Der Sieg mit Chepetta war ein Familienerfolg für Sprehes: Die Stute gehört ihrem Cousin Josef-Jonas Sprehe.

Die selbstständige Topausbilderin Jörne Sprehe, zu Hause auf dem Horsepark Sprehe im bayerischen Fürth, mag das Turnier bei Familie Wulschner und den großen Springplatz. Im vergangenen Jahr ist sie dort mit Stakki’s Jumper bereits Dritte im Großen Preis der Deutschen Kreditbank AG geworden. Der Sieg an Tag eins – ein gutes Omen?

Der Andrang in Groß Viegeln ist groß. Satte 114 Paare waren in diesem Springen, der ersten Qualifikation der Mittleren Tour, am Start. Mit 60,63 Sekunden waren sie zwei Sekunden langsamer als die Sieger, aber besser als die anderen 112 Paare: Henrike-Sophie Boy und ihre 13-jährige Saint Amour-Tochter Saint Salima. Die beiden landeten auf Platz zwei, gefolgt von Jörg Möller mit Casado auf Platz drei.

Auch bei der Youngster-Tour am Vormittag war Jörne Sprehe schon gut in Form: Platz drei mit Hot Easy, einer siebenjährigen Tochter von Andiamo. Schon wieder ein doppelter Familienerfolg! Die Youngster-Tour für die sieben- und achtjährigen Springpferde wird präsentiert von der Firma Sprehe Feinkost, deren Geschäftsführer die Brüder Paul und Albert Sprehe Jörnes Onkel sind. Der Sieg im ersten Springen für die Youngster ging an die ebenfalls siebenjährige Carlotta v. Comme il Faut unter dem Sattel von Philipp Schulze Topphoff. Carlotta absolvierte den Parcours fehlerfrei in 55,58 Sekunden, Gotham City, und wieder eine siebenjährige Stute, wurde in 56,46 Sekunden Zweite. Im Sattel: Omer Karaevli am Start für die Türkei.

Morgen, Freitag, geht es für die Youngster in Groß Viegeln bereits ab 8.00 Uhr in die zweite Qualifikation für das Finale. Ab 11.30 Uhr steht die zweite Qualifikation der Mittleren Tour, der Preis vom Sponsorenverbund MV, auf dem Programm und um 15.30 Uhr beginnt die erste Qualifikation für den Großen Preis, der IDEE Kaffee Preis.

ERGEBNISSE DKB Pferdewoche Rostock

Donnerstag, 09. Mai 2019:

Preis der Firma Sprehe Feinkost
Nr. 01 Int. Springprüfung
Youngster-Tour – CSIYH1* – für 7-und 8-jährige Pferde
Int. Springprüfung nach Strafpunkten und Zeit (1.35 m -1.40 m)
1. Philipp Schulze Topphoff (GER) Carlotta 290 0.00 / 55.58 sec
2. Omer Karaevli (TUR) Gotham City Pl  0.00 / 56.46 sec
3. Jörne Sprehe (GER) Hot Easy 0,00 / 56.85 sec
4. Mario Stevens (GER) Botakara 0,00 / 57.06 sec
5. Maximilian Lill (GER) Skip Rock 0,00 / 57.84 sec
6. Alexa Stais (RSA) C’Est Paris 0,00 / 58.27 sec

Preis der Maler GmbH Voigt
Nr. 04 Int. Springprüfung CSI4* (1.40) nach Strafpunkten und Zeit
Medium Tour
1. Jörne Sprehe (GER) Chepetta 3 0.00 / 58.62 sec
2. Henrike-Sophie Boy (GER) Saint Salima 0.00 / 60.63 sec
3. Jörg Möller (GER) Casado 8 0.00 / 60.97 sec
4. Maksymilian Wechta (POL) Quinchella 0.00 / 61.17 sec
5. Philipp Schulze Topphoff (GER) Alphajet DB 0.00 / 61.80 sec
6. Marlon Modolo Zanotelli (BRA) J-Figyelem 0.00 / 62.62 sec

Quelle: Kirsten Maier
Foto: © Thomas Hellmann

Michael Czok
ADMINISTRATOR
PROFILE

Weitere Nachrichten

Reitsport-Nachrichten

Die Redaktion

Veranstaltungen

Informationen