728 x 90

Vor dem Derby ist nach dem Derby – Vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2022

Vor dem Derby ist nach dem Derby –  Vorzeitige Vertragsverlängerung bis 2022

Hamburger Spring – und Dressur-Derby 2019

Hamburg – Es war der erste Satz der Auftaktpressekonferenz zum von J.J.Darboven präsentierten Deutschen Spring- und Dressur-Derby: „Alle Dinge, die gut sind, soll man vorzeitig verlängern, hat Albert Darboven zu mir gesagt und so freue ich mich sehr darüber, dass der Vertrag zwischen der EN GARDE Marketing GmbH und J.J.Darboven vorzeitig bis 2022 verlängert wurde“, berichtete Derby-Chef Volker Wulff. Und somit ist die Zukunft der Kooperation zwischen dem Hamburger Heißgetränkespezialisten und dem Turnier-Klassiker verlängert, bevor der bestehende Vertrag ausgelaufen ist.

Es steht erneut ein Jubiläum in Klein Flottbek an, es wird nämlich das 90. Deutsche Spring-Derby ausgetragen und auch dieses ist Etappe der Bemer Riders Tour, „das werden wir natürlich würdigen, und zwar am Sonntag mit einem Show-Block in der Pause des Derbys. Wir haben ein paar besondere Derby-Helden eingeladen, wie Nelson Pessoa, Hugo Simon, Toni Haßmann u.w. Moderieren wird das Ganze von Stefan Aust mit einer charmanten Co-Moderatorin. Über Videoscreens zeigen wir ein paar historische Runden aus der Geschichte des Derbys, das wird sicher sehr interessant“, ist sich Wulff sicher.

Laura Klaphake ist bekennender Fan des Deutschen Spring-Derbys, aber „ich trau mich echt nicht an den Wall“, lacht die WM-Team-Bronzemedaillenträgerin. „Aber ich gucke es jedes Jahr und finde es unfassbar spannend. Ich freue mich auch dieses Jahr schon sehr darauf.“ Sie selbst wird im Rahmen der Longines Global Champions Tour an den Start gehen und ist Mitglied im GCL Team der St. Tropez Pirates. Außerdem hat die 25-Jährige ein Pferd für den Equiline Youngster Cup mit nach Hamburg gebracht.

Eine ganz besondere Ehrenrunde steht übrigens traditionell am Donnerstag auf dem Programm, nämlich nach dem Mercedes-Benz Championat von Hamburg, wenn der Sieger der Prüfung nach der Runde im Galopp noch eine weitere mit seinem nagelneuen Ehrenpreis, einem Mercedes-Benz C-Klasse Cabriolet im Wert von 50.000 Euro, absolviert: „Also, wenn das wieder so eine tolle Runde wird, wie letztes Jahr, ist das echt ein Erlebnis“, so Matthias Kallis, Vertriebsdirektor PKW Nord bei Mercedes-Benz. „Und deswegen verlosen wir dieses Jahr eine Mitfahrgelegenheit bei der Ehrenrunde.“ Mitmachen kann jeder über 18, einfach am Donnerstag bis 16.15 Uhr am Ausstellungsstand von Mercedes-Benz eine Gewinnspielkarte am Tablet ausfüllen und schon kommt man in den Lostopf.

Frischer Wind weht in diesem Jahr durch das Dressur-Stadion, denn der Bereich im Derby-Park wurde umgestaltet: „Wir wollten es dem Publikum zum einen leichter machen, auf die Tribünen zu kommen, zum anderen gibt es jetzt mehr Platz am Abreiteplatz, um den Athleten bei der Vorbereitung zuzugucken“, erklärte Rainer Schwiebert. Dort wird unter anderem der Shooting-Star der Saison 2018 zu sehen sein – Frederic Wandres bringt gleich zwei Pferde mit nach Klein Flottbek. Zum einen sein Toppferd Duke of Britain, der für die Special-Tour geplant ist. „Sollte es für das Finale reichen, werde ich im Pferdewechsel Westminster reiten“, mit ebendiesem Westminster ist Wandres vor wenigen Wochen Deutscher Champion der Berufsreiter geworden, Westminster ging als bestes Pferd aus dem Pferdewechsel hervor, die beiden sind also bestens für diese einzigartige Prüfungsform gewappnet, die nur in Hamburg international ausgeritten wird, das Almased 61. Deutsche Dressur-Derby.

Infos & Tickets:

Informationen über den Turnierklassiker in Hamburg-Klein Flottbek gibt es unter www.hamburgderby.de und auf Facebook und Instagram unter @engarde_mkt.
Restkarten gibt es noch an den Tageskassen im Derby-Park.

Quelle: Kirsten Maier
Foto: © ACP Pantel

Michael Czok
ADMINISTRATOR
PROFILE

Weitere Nachrichten

Reitsport-Nachrichten

Die Redaktion

Veranstaltungen

Informationen