728 x 90

Die neuen Munich Indoors 2019

Die neuen Munich Indoors 2019

Weiß-blauer denn je und noch internationaler – Das sind die neuen MUNICH INDOORS

München – Keine zwei Monate mehr, dann hebt sich der Vorhang für die neuen MUNICH INDOORS. Als internationales Spring- und Dressur-Turnier auf Vier-Sterne-Niveau strahlt es vom 21. bis 24. November 2019 weiß-blauer und internationaler in der Olympiahalle denn je zuvor. Aus Überzeugung hat sich Turnierchef Volker Wulff dazu entschieden, dass München nicht mehr Austragungsort des Finals der Riders Tour ist – warum erklärt er im Interview und freut sich über einen ganz besonderen Heimkehrer.

Die MUNICH INDOORS werden nach vielen Jahren nicht mehr die finale Station der Riders Tour bestreiten. Was waren Ihre Gründe für diese Entscheidung?

Volker Wulff: Wir haben uns bewusst dazu entschieden, weil wir das Turnier zum einen bayerischer gestalten wollten und zum anderen ein internationaleres Starterfeld ansprechen wollten. Die Riders Tour ist nun mal eine Serie, die in Deutschland beheimatet ist und ich bin der Meinung, dass wir uns damit ein stückweit die internationale Akzeptanz genommen haben. Nun haben wir wieder ein Vier-Sterne-CSI und das ist für internationale Reiter sehr attraktiv. In meinen Augen büßen die MUNICH INDOORS also durch den Ausstieg keineswegs an Bedeutung ein, sondern im Gegenteil – es ist ein großer Schritt in Richtung stabiler und nachhaltiger Qualität.

Es gibt ja noch eine andere sehr internationale Serie, nämlich den Weltcup. Fürchten Sie nicht diese Konkurrenz?

Volker Wulff: Nein, überhaupt nicht. An diesem letzten November-Wochenende ist parallel kein Weltcup. Deswegen ist auch der Termin perfekt. Lediglich die Global Champions League hat an diesem Wochenende ihre Play-Offs und da werden natürlich auch einige sehr gute Reiter starten, aber eben nicht alle. Und München bietet hervorragende Bedingungen. So wollen wir den Stellenwert von München wieder anheben, erstmal als Vier-Sterne-Turnier, aber durchaus mit der Perspektive zum fünften Stern.

Die regionale Verbundenheit oder Verankerung ist Ihnen bei allen Ihren Turnieren sehr wichtig. Nun kehrt nach einigen Jahren Abstinenz das Finale des Bayernchampionat in die bayerische Landeshauptstadt zurück. Warum freut Sie das so?

Volker Wulff: Der Zuspruch der bayerischen Springreiter und somit ihr Bekenntnis zu den MUNICH INDOORS ist uns wichtig. Sie haben München wieder zu ihrem Finalstandort gewählt und somit gezeigt, dass sie voll und ganz hinter dieser Veranstaltung stehen. Das bestätigt uns in der Einschätzung, dass dieses Turnier in der Olympiahalle die Leuchturmveranstaltung des Reitsports im Süden ist.

Tickets gibt es ab sofort unter www.engarde-tickets.de, aktuelle Infos unter www.munich-indoors.de. Das Kartentelefon ist unter Telefon 01805 – 119 115 erreichbar. (Montag bis Freitag von 09.00 bis 13.00 Uhr). Darüber hinaus gibt es Tickets bei den bekannten Vorverkaufsstellen MuenchenTicket.de und Ticketmaster.de.

Quelle: Kirsten Maier
Foto: © Thomas Hellmann

Michael Czok
ADMINISTRATOR
PROFILE

Weitere Nachrichten

Reitsport-Nachrichten

Die Redaktion

Veranstaltungen

Informationen