728 x 90

Internationales Festhallen Reitturnier Frankfurt – Schafhof Edition

Internationales Festhallen Reitturnier Frankfurt – Schafhof Edition

Internationales Festhallen Reitturnier Frankfurt
Schafhof-Edition 18. – 19. Dezember 2021

Sieg mit Freudenhüpfer

Sie haben es ein bisschen spannend gemacht, hatten aber am Ende doch die Nase vorne: die Favoriten im Piaff-Förderpreis-Finale Semmieke Rothenberger und die elfjährige KWPN-Stute Flanell.

Das Paar hat mit 74,907 Prozentpunkten die Einlaufprüfung des Piaff-Förderpreis-Finales auf dem Schafhof in Kronberg gewonnen. Flanell begann nach der Grußaufstellung etwas übereifrig mit ein paar Galoppsprüngen, bevor sie in den Trabtakt fand und baute beim fliegenden Wechsel nach dem starken Galopp einen kleinen Freudenhüpfer ein. „Heute hat man gemerkt, dass wir doch eine längere Pause hatten seit der Euro“, schmunzelte die Siegerin nach ihrer Prüfung. „Dementsprechend viel Energie und Wums war in der Prüfung. Aber ich muss ehrlich sagen, mir ist das zehnmal lieber als andersrum. Mich freut, dass Flanell so gut drauf ist und noch ein paar Bocksprünge reingebracht hat – ich bin sehr auf morgen gespannt.“ Für die 22-Jährige war das Jahr 2021 schon ein Highlight-Jahr. Bei der U25-EM hat sie sowohl Mannschaftsgold, als auch Einzel-Silber und Kür-Gold gewonnen. Im Piaff-Förderpreis-Finale ist sie aber das erste Mal dabei, so wie vier weitere Finalisten dieses Jahr. Im Hause Rothenberger kennt man den Piaff-Preis allerdings schon sehr gut. 2015 hat sich Semmiekes Schwester Sanneke den Sieg im Finale gesichert.

Platz zwei ging in der Einlaufprüfung heute an Semmiekes EM-Kollegin und Piaff-Titelverteidigerin Ann-Kathrin Lindner mit FBW Sunfire. Das Ergebnis für diese beiden: 73,419 Prozent. „Ich bin eigentlich sehr zufrieden“, erklärte Lindner. „Sunfire hat gut mitgemacht und die Pirouetten waren deutlich besser als bei unserem letzten Auftritt. Und morgen haben wir ja noch die Chance, die ein oder andere Sache noch ein bisschen zu verbessern, aber rundum bin ich wirklich zufrieden.“ Für ‚Anna‘ Lindner ist das Piaff-Förderpreis-Finale der letzte Start in der U25-Tour. Im kommenden Jahr muss die dreimalige U25-EM-Reiterin dann mit den ‚Großen mitmischen’.

Platz drei ging an das Geburtstagskind Alina Schrader – und die strahlte: „Also ich habe mich wirklich super gut gefühlt. Sie lief richtig schön.“ ‚Sie‘ ist in diesem Fall die zwölfjährige Paola. „Ein, zwei Momente in der Piaff-Tour war sie ein bisschen zögerlich, weil ich ohne Gerte geritten bin, da wartet sie noch ein bisschen. Aber im Großen und Ganzen bin ich superhappy.“ Die Studentin aus Hamburg wurde heute 23 und ist zum ersten Mal im Piaff-Preis dabei. Seit sieben Jahren sitzt sie im Sattel von Paola.

Am Sonntag startet das Finale des Piaff-Förderpreises auf dem Schafhof um 9.15 Uhr. Dann geht es für alle Teilnehmer wieder bei null los, es werden keine Ergebnisse aus der Einlaufprüfung mitgenommen. ClipMyHorse.TV überträgt auch das Finale live.

www.festhallenreitturnier-frankfurt.com

Ergebnisse 18. Dezember 2021:

15 Preis der Liselott Schindling Stiftung zur Förderung des Dressurreitsports
Piaff-Förderpreis / Einlaufprüfung U25 Grand Prix – national Dressurprüfung Kl.S***
Flanell 15 Rothenberger,Semmieke 74.907 % GER/Bad Homburger RFV
FBW Sunfire Lindner,Ann-Kathrin 73.41 9 % GER/RV Ilsfeld
Paola 239 Schrader,Alina 69.977 % GER/Reitgemeinschaft Hof Barkholz eV
Biedermeier Scheßl,Anna Magdalena 68.698 % GER/RA München e.V.
Exclusive BB Netz,Raphael 68.558 % GER/RFV Aubenhausen e.V.
Ein Traum 2 Holzknecht,Paulina 68.302 % GER/RV Gut Jagenberg e.V.
Dark Poison 5 Brokamp,Niklas 67.605 % RV Rhede
Aida Luna OLD Breimann,Lisa 66.837 % GER/ZRFV Lützow Selm-Bork-Olfen e. V

Quelle: Schafhof Connects GmbH & Co.KG/ (KiK/pe&pa)
Foto: © Stefan Lafrentz

Michael Czok
ADMINISTRATOR
PROFILE

Weitere Nachrichten

Reitsport-Nachrichten

Die Redaktion

Veranstaltungen

Informationen