728 x 90

Preis der Stadt Mannheim

Preis der Stadt Mannheim

René Tebbel wollte die ukrainische Nationalhymne hören

(pbb) Der für die Ukraine startende René Tebbel (53) gewann beim 58. Mannheimer Maimarkt- Reitturnier am Montagnachmittag den Preis der Stadt Mannheim präsentiert von Diringer & Scheidel. Im MVV-Reitstadion setzte er sich im Sattel des 13-jährigen Hengstes Tulum mit einem fehlerfreien Ritt in 61.01 Sekunden durch. „Ich wollte einmal hier die ukrainische Nationalhymne hören, das ist mir heute gelungen!“, strahlte der glückliche Sieger. „Der Hengst ist ein gutes und richtig schnelles Pferd“, so Tebbel (Emsbüren), der an Mannheim sehr gute Erinnerungen hat: „Hier wurde ich 1986 Deutscher Meister!“ In der Badenia am Dienstag wird er jedoch nicht Tulum, sondern Good Morning reiten.

Zweiter wurde Mario Stevens (Lastrup) mit seiner Fuchsstute Carrie aus Oldenburger Zucht (0/62.66) vor dem Dänen Mathias Norheden Johansen. Der hatte den Holsteiner Wallach Camelot gesattelt (0/63.20).

Paul Hofmann freute sich über ein „spannendes Springen mit einem wirklich bunten Starterfeld, das die Vielfalt der Bevölkerung unsere Stadt und auch im Sport in Mannheim widerspiegelt.“

Quelle: Pressebüro Binder
Foto: © Ursula Puschak

Michael Czok
ADMINISTRATOR
PROFILE

Weitere Nachrichten

Reitsport-Nachrichten

Die Redaktion

Veranstaltungen

Informationen