728 x 90

Maximillian Lill siegt im Championat von Balve

Maximillian Lill siegt im Championat von Balve

Maximilian Lill siegt im Dieter Graf Landsberg-Velen Gedächtnispreis, Championat von Balve, präsentiert von Grillo Werke, Paul Müller GmbH and Chemie Wocklum – Gebr. Hertin GmbH & Co. KG

Die letzte Prüfung des Tages hatte es wahrlich noch einmal in sich. Nach dem spannenden Finale der Deutschen Meisterschaft der Springreiterinnen gab es das nächste Highlight. Acht Paare qualifizierten sich fürs Stechen im Dieter Graf Landsberg-Velen Gedächtnispreis, Championat von Balve, präsentiert von Grillo Werke, Paul Müller GmbH and Chemie Wocklum – Gebr. Hertin GmbH & Co. KG – am Ende war Maximilian Lill der strahlende Sieger. Der 28-jährige Bayer setzte sich auf Dexter Bois Margot, einem erst neunjährigen Selle Francais Hengst von Qlassic Bois Margot in fehlerfreien 46,34 Sekunden gegen die Konkurrenz durch. Rang zwei belegte Marcell Marschall auf Cartoon (v. Cardento), einem zehnjährigen italienischen Wallach, vor der schnellen Amazone Mynou Diederichsmeier, Deutsche Meisterin des Jahres 2019, die die elfjährige Hannoveraner Stute Quick and Fly (v. Quaid I) gesattelt hatte.

Auch im Stechen mit von der Partie: Katrin Eckermann, frisch gebackene Deutsche Meisterin der Springreiterinnen. Aber im Stechen auf dem zehnjährigen Hannoveraner Hengst Christian’s Chacco (v. Chacco-Blue) fielen zwei Stangen: Platz acht.

 

Dieter Graf Landsberg-Velen Gedächtnispreis

Championat von Balve

  1. Maximilian Lill/ Dexter Bois Margot                      0/46,34
  2. Marcel Marschall/ Cartoon                                   0/46,69
  3. Mynou Diederichsmeier/ Quick and fly                 0/47,15
  4. Michael Viehweg/ Comanche                               4/47,26

Quelle: Dagmar Lühn, Susanne Funcke
Foto: © Ursula Puschak

Weitere Nachrichten

Reitsport-Nachrichten

Die Redaktion

Veranstaltungen

Informationen