728 x 90

KMG Cup Sommerstorf: Thomas Kleis kam, sah und siegte

KMG Cup Sommerstorf: Thomas Kleis kam, sah und siegte

KMG Cup Sommerstorf 2014

Sommerstorf  – Thomas Kleis aus Gadebusch hat sich beim internationalen KMG Cup Sommerstorf den Sieg in der ersten Prüfung der großen Tour, im Preis der ambiente wellness Hotel Group – geholt. Mit seiner schnellen Fuchstute Questa Vittoria bliebt der Profi wie so oft in 58, 61 Sekunden fehlerfrei und uneinholbar – auch für den in Sommerstorf bislang erfolgsverwöhnten Briten Guy Goosen, der auch im Eröffnungsspringen bereits Rang zwei eroberte. Letzteres gewann einer der ganz jungen Teilnehmer des Zwei-Sterne-CSI – der 24-jährige Denis Nielsen aus Löningen-Benstrup mit Special One. Nielsen zählt zu den Top-Talenten des Springsports, gewann in Hamburg das erste Finale des U25-Springpokals.

Kleis wie auch der Derbyzweite Andre Plath aus Timmendorf/ Poel schauten durchaus zufrieden drein zum Auftakt des KMG Cups, der seit 13 Jahren Reiterinnen und Reiter aus ganz Deutschland nach Sommerstorf lockt. Die zweite internationale Auflage lockt Teilnehmer aus 14 Nationen auf die Reitanlage Alter Landsitz und sorgt dafür, dass auch das ambiente Hotel komplett ausgebucht ist.

Der 43-jährige  Andre Plath saß am Donnerstag bis in die Nacht auf dem Traktor um zuhause Heulage zu machen. „Ich bin praktisch eine Stunde vor dem ersten Springen hier angekommen, mit Felicia rein in den Parcours, gleich fehlerfrei gewesen und Achter geworden,“ freute Plath. Vor ihm im Eröffnungsspringen landete ein Dauergast des Turniers. Janne Friederike Meyer, Mannschaftsweltmeisterin aus Hamburg, wurde mit Goya Fünfte, danach nochmals Vierte mit Grace. „Ich werde Grace und Goya abwechselnd in der Großen Tour einsetzen – das ist jedenfalls der Plan,“ so Meyer, die in jedem Jahr gern wieder nach Sommertorf kommt. So wie auch ihr Weltmeisterkollege Carsten-Otto Nagel aus Wedel, der 2012 in Sommerstorf den Großen Preis der KMG Kliniken und des Autohauses Rosier gewann. Es mangelt also wie immer nicht an Konkurrenz in Sommerstorf: Auch Heiko Schmidt aus Neu-Benthen hat seinen Hengst Chap beim KMG Cup dabei, Andre Thieme aus Plau ist gut aufgestellt für die zweite internationale Auflage des Turniers und mit Patrick Stühlmeyer aus Rulle bei Osnabrück ist einer der guten jungen Nationenpreisreiter beim CSI dabei.

Championat von Lübzer am Samstag
Am Samstag geht es erstmals um Weltranglistenpunkte im Parcours. Das Championat von Lübzer ab 16.30 Uhr ist nicht nur attraktiv dotiert, es ist auch eines von zwei Weltranglistenspringen des internationalen Turniers. Sport pur aus Sommerstorf gibt es auch im Internetlivestream unter www.kmg-cup.de und www.mecklenburger-pferde.com.

Ergebnisübersicht KMG Cup Sommerstorf

04 Preis der ambiente Wellness Hotel group
CSI2*, (Fehler/Zeit) – 1.45 m
1. Thomas Kleis (Gadebusch), AFP’s Questa Vittoria, 0 SP/58.61 sec; 2. Guy Goosen (England), Chianti Rufina, 0/58.90; 3. Patrick Stühlmeyer (Rulle), Lamarque, 0/62.10; 4. Janne-Friederike Meyer (Hamburg), Grace, 0/63.58; 5. Carsten-Otto Nagel (Wedel), Ultima, 0/63.79; 6. Florian Meyer zu Hartum (Mühlen), Toulonia, 0/64.43

01 Preis der Firma Criton, CSI2* – Eröffnungsspringen, (Fehler/Zeit) – 1.40 m
1. Denis Nielsen (Löningen-Benstrup), Special One, 0 SP/54.30 sec; 2. Guy Goosen (Großßbritannien), Zwalbe, 0/54.37; 3. Tobias Meyer (Löningen-Benstrup), Polansky, 0/54.52; 4. Mynou Diederichsmeier (Verden), Niagara, 0/55.34; 5. Janne-Friederike Meyer (Hamburg), Goya van de Begijnakker, 0/55.35; 6. Laura Jane Hackbarth (Brickeln), Carisma, 0/58.17

08 Preis des HOTEL ALTER LANDSITZ CSIYH1* – 1. Qualifikation für 7- u. 8-jähr. Pferde (Fehler/Zeit) – 1.35 m/1.40 m
1. Guy Goosen (Großbritanien), Bocelli, 0 SP/50.80 sec; 2. Denise Svensson (Schweden), Linus, 0/51.19; 3. Tobias Meyer (Löningen-Benstrup), She’s the one, 0/52.03; 4. Janne-Friederike Meyer (Hamburg), Baton Rouge, 0/52.86; 5. Margrethe Vist Hartmann (Norwegen), Weihrauch CR, 0/53.15; 6. Robert Bruhns (Quitzow), Cairo, 0/54.23

17 Preis der Firma Baufachzentrum Falkenhagen, CSI Amateure Kat. A – Large Tour, (Fehler/Zeit) – 1.40 m
1. Gabriela Wentorf (Bad Schwartau), Bajograf, 0 SP/54.64 sec; 2. Dr. Andreas Teicher (Rudow), Donatello, 0/59.15; 3. Stefan Unterlandstättner (Berlin), Alposchino, 4/53.70; 4. Kathrin Leibold (Wismar), Checker, 4/56.52; 5. Cerrin Döhle (Hamburg), Antinio, 4/58.45; 6. Satoe Iijima (Japan), Laptop, 11/74.39

14 Preis der Firma Baufachzentrum Falkenhagen, CSI Amateure Kat. B – Medium Tour, (Fehler/Zeit) – 1.25 m
1. Christian Heck (Neu-Benthen), Lümmel, 0 SP/55.70 sec; 2. Valentina Teich (Nörten-Hardenberg), Pikeur Casals, 0/61.52; 3. Ines Villmann-Doll (Verden), Cameron, 1 SP/ 66.70; 4. Kathrin Leibold (Wismar), Queb, 4/53.98; 5. Stefan Unterlandstättner (Berlin), Calotta, 4/56.14; 6. Jörn Bollmann (Schapow), Aga, 4/56.48

11 Preis der Firma Baufachzentrum Falkenhagen, CSI Amateure Kat. B – Small Tour, (Fehler/Zeit) – 1.15 m
1. Peter Keulen (Belgien), Van Schijndel’s Now Or Never, 0 SP/57.38 sec; 2. Christian Heck (Neu-Benthen), Christian, 0/59.57; 3. Guido Leinitz (Bechlin), Stakkolina KER, 4/55.03; 4. Josephine Brandt (Sommerstorf), Strelizie, 4/55.74; 5. Jörn Bollmann (Schapow), Conzerto, 4/58.67; 6. Neelen Jonathan Ratnasingham (Malaysia), Acoraya, 4/58.70

20 Preis der Firma Plakatlicht, CSI Amateure Kat. A – Medium/Large Tour, (Punktespringen mit Joker)  – 1.35 m
1. Marc Scheel (Lübeck), Quincy, 65 Punkte; 2. Gabriela Wentorf (Bad Schwartau), Bajograf, 65; 3. Satoe Iijima (Japan), Laptop, 65; 4. Kathrin Leibold (Wismar), Queb, 63; 5. Christian Heck (Neu-Benthen), Cadillac, 56; 6. Guido Leinitz (Bechlin), Lumumba, 54

Informationen im Internet: www.kmg-cup.de
Quelle: comtainment
Foto: (c) Karl-Heinz Frieler

Michael Czok
ADMINISTRATOR
PROFILE

Weitere Nachrichten

Reitsport-Nachrichten

Die Redaktion

Veranstaltungen

Informationen